Die Fossilien von Solnhofen

Home | Fossilienatlas | Suche | Partner-Forum  

Bereiche
· Home
· Fossilienatlas
· Suche
· Artikel
· Literatur
· FAQ
· Web Links
· Danksagung
· Disclaimer / Datenschutz
· Steinkern

Partner-Forum
Unser Partner-Forum für Fragen zum Thema.

Wer ist Online

Es sind 19
Besucher online.


  

Fossil mit der ID: 1778 - Pseudorhina sp.

 

Biologische Information:

Fundort Information:
Ordnung:Fische (Pisces)
Familie:Knorpelfische (Chondrichthyes)
Gattung:Pseudorhina
Art:Pseudorhina sp.
Synonym:Squatina (Name nicht mehr gültig)
Trivialname:Meerengel, Engelhai

Keine Rekonstruktionszeichnung vorhanden

Fundort:Painten
Lithostratigraphie:Ober-Kimmeridgium (unterer Abschnitt) bis Unter-Tithonium(oberer Abschnitt), Weißjura-Gruppe, Painten-Formation
Quentstedt (nicht mehr gültig):n/a
Biostratigraphie:Beckeri-Zone, Ulmense-Subzone, rebouletianum-Horizont bis
Hybonotum-Zone, Riedense-Subzone, eigeltingense-alpha-Horizont

Ansicht von Painten

 
Beschreibung der Art: Breite, fast halbkreisförmige Brustflossen und nachfolgende schöne, vergrößerte Genitalflossen sorgen für ein rochenähnliches Erscheinungsbild. Auf dem Schwanz befinden sich zwei kleine Rückenflossen und auch die Schwanzflosse selber fällt sehr klein aus. Pseudorhina kann Größen von deutlich über einem Meter erreichen. Durch die Neubearbeitung der Meerengel(auch Engelhaie genannt) durch CARVALHO, KRIWET & THIES 2008 (A systematic and anatomical revision of Late Jurassic angelsharks (Chondrichthyes: Squatinidae) wurde die Gattung Squatina als Synonym zur Gattung Pseudorhina erklärt.
Beschreibung des Fossils: Durch leichte Zerfallserscheinungen im Kopf-Brustbereich ergibt sich ein leicht verstelltes Äußeres dieses seltenen Fisches.
Grösse: 23 cm
Sammlung: Thomas Bastelberger, Emmerting
Fragen:Frage zu diesem Stück im Partner-Forum stellen.

Bild von Pseudorhina sp.:
Pseudorhina sp. Bild ©


Alle Fossilien der Art Pseudorhina sp. anzeigen.

  

Die Urheberrechte des Bildmaterials liegen bei den jeweiligen Besitzern der Rechte. © bei den Autoren.

Atlas Version 2.4.0

Programmierung, Gestaltung und Design © Martin Sauter